Funktioniert die Bananendiät zum Abnehmen? Schema und Beispielmenü

Veröffentlicht von Redaktionsteam am

Funktioniert die Bananendiät

Die Bananendiät ist eine Diät zur Gewichtsabnahme, die 2008 dank einer japanischen Pharmazeutin namens Sumiko Watanabe geboren wurde. Die Frau entdeckte die Diät, indem sie sie an ihrem Mann ausprobierte, der es dank dieser Art von Diät schaffte, 16 Kilo abzunehmen. Zunächst wurde es in einem japanischen sozialen Netzwerk beworben, bevor es in ein Buch umgeschrieben wurde und sich über 700.000 Mal verkaufte. Im Jahr ihrer Verbreitung war diese Diät so erfolgreich, dass Bananen buchstäblich aus den japanischen Geschäften und Supermärkten verschwanden.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Woraus besteht die Bananendiät

Wie der Name schon sagt, basiert diese Diät auf der Banane als Hauptnahrungsmittel. Die Frucht kann grundsätzlich ohne Einschränkung, kombiniert mit warmem oder zimmertemperiertem Wasser und Milch zum Frühstück verzehrt werden. Für den Rest des Tages gelten für die anderen Mahlzeiten keine besonderen Einschränkungen. Sie können mehr Bananen als Nachmittagssnack oder Vormittagssnack essen, aber andere Früchte oder Süßigkeiten sind in der Diät nicht erlaubt. Nach 20 Uhr sollte nichts mehr gegessen werden, während die Person, die die Diät befolgt, vor Mitternacht zu Bett gehen sollte.

Typisches Schema zur Einhaltung der Bananendiät

Zum Frühstück können Sie bis zu vier kleine Bananen essen, während Sie zum Mittagessen das Obst zusammen mit einer Portion Rohkost essen können, obwohl dies eher ein Vorschlag ist, da die Diät mittags und abends eher freie Mahlzeiten vorsieht. Sie können Wasser und andere Getränke wie grünen Tee, Kräutertees, Aufgüsse ohne Zucker trinken, solange alles Zimmertemperatur hat oder höchstens lauwarm ist. Sie dürfen keine Süßigkeiten oder andere Früchte verzehren.

READ  Ausgewogene wöchentliche Ernährung zum Abnehmen

Ein typischer Tag, um die Bananendiät am besten zu befolgen, beinhaltet ein Frühstück mit 400 g Bananen und einem Glas Magermilch. Am Vormittag können Sie einen Snack mit grünem Tee und einer Banane zu sich nehmen. Beim Mittagessen ist die Mahlzeit eher frei, so dass Sie sich für eine Portion Vollkornnudeln (80 g) in Kombination mit Gemüse oder gegrilltem weißem Fleisch mit einem Salat entscheiden können, während Sie als Würze einen Esslöffel natives Olivenöl extra verwenden können. Der Nachmittagssnack besteht aus einer Banane, während das Abendessen (das vor 20.00 Uhr gegessen werden muss) aus einer Portion Fisch oder weißem Fleisch zusammen mit 50 g Roggenvollkornbrot und Gemüse besteht. Alles sollte mit einem Esslöffel Olivenöl gewürzt werden. Nach dem Abendessen können Sie eine Banane als Snack zu sich nehmen.

Empfohlene Produkte für schnelle und bessere Ergebnisse

Wir alle wissen, dass das Befolgen einer Diät an sich schon schwierig ist. Manchmal ist es also an der Zeit, „um ein wenig Hilfe von zu Hause zu bitten“  .

Zum Glück gibt es auf dem Markt wirksame Produkte, die den Prozess des Abnehmens beschleunigen und andere Produkte, die den Körper straffen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, ist es empfehlenswert, eine Diät zu befolgen, und fügen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, und für wie wenig tun körperliche Aktivität mit einfachen Mitteln zu Hause.

In einigen Fällen haben sich diese Produkte jedoch auch ohne Diät als wirksam erwiesen.

So funktioniert die Bananendiät

Die Bananendiät ermöglicht es Ihnen, effektiv Gewicht zu verlieren, vor allem aufgrund der Tatsache, dass diese Frucht eine gute Dosis an löslichen und unlöslichen Ballaststoffen enthält. Die Einführung einer guten Portion Ballaststoffe beim Frühstück hilft, das Sättigungsgefühl zu erhöhen, den Appetit zu reduzieren und plötzliche Hungerattacken zu begrenzen. Dies hat den Effekt, dass es einfacher ist, eine kalorienarme Diät ohne Naschen einzuhalten und Naschen zu vermeiden.

READ  Was ist der Jo-Jo-Effekt und wie kann man ihn vermeiden?

Stärke, eine der in Bananen enthaltenen Fasern, wirkt durch Fermentation im Dickdarm und reagiert mit der physiologischen Bakterienflora, die natürlicherweise im Darm vorhanden ist, wobei Fettsäuren mit gesundheitsfördernden Eigenschaften entstehen. Einige von ihnen können zum Beispiel durch die Erhöhung der zellulären Oxidation von Fetten den Abbau von Fettgewebe fördern, was zu einer Gewichtsabnahme führt. Fettansammlungen im Gewebe werden oft durch die Kombination von Fetten in Verbindung mit einfachen und komplexen Kohlenhydraten verursacht. Da die Banane eine kohlenhydratreiche Frucht ist, ist es notwendig, die Aufnahme von fett- und zuckerhaltigen Lebensmitteln einzuschränken, damit die Diät optimal funktioniert und Sie abnehmen können.

Meinungen und Kontroversen über die Bananendiät

Trotz der Tatsache, dass es sich um eine ziemlich ausgeglichene und ausgewogene Ernährung handelt, könnte die Bananendiät manchmal entmutigend wirken oder zu einem effektiven Ergebnis führen. Der Missbrauch dieser Lebensmittel in den Hauptmahlzeiten führt zu einem leichten Ungleichgewicht der Nährstoffe.

Da es sich außerdem um eine Diät handelt, die hauptsächlich auf einem „freien“ Schema basiert, das es Ihnen erlaubt, praktisch zu essen, was Sie wollen, besteht die Gefahr, in das so genannte „Overeating“ zu geraten, das die Menschen dazu bringt, mehr als nötig zu essen und somit die Ergebnisse der Diät in Bezug auf die Gewichtsabnahme negativ zu beeinflussen. Darüber hinaus wird von der Bananendiät für Menschen, die an Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes leiden, dringend abgeraten, eben weil sie auf einer zuckerreichen Obstsorte basiert, die bei diesen Personen zu einem glykämischen Ungleichgewicht und gesundheitlich gefährlichen Spitzenwerten führen kann. Vor Beginn dieser Art von Diät, die für einen eher kurzen und begrenzten Zeitraum empfohlen wird, ist es ratsam, den Rat eines medizinischen Ernährungsspezialisten einzuholen.

READ  Wie man Goji-Beeren nehmen, um Gewicht zu verlieren

Fazit

Die Bananendiät scheint nach Ansicht mehrerer Forscher und Gelehrter eine etwas schlampige Art von Programm zu sein. Zunächst einmal handelt es sich um eine Diät ohne klare und definierte Richtlinien, die sich auf den Verzehr einer Frucht stützt, die letztendlich keine wundersamen Eigenschaften mit positiven Auswirkungen auf die Gewichtsabnahme besitzt.

Die Bananendiät lässt viel Spielraum für Interpretationen, was dazu führt, dass der Einzelne ein Programm aufstellt, das möglicherweise nicht richtig ausgewogen ist. Das als Beispiel gewählte Menü mäßigt die Menge der aufgenommenen Kalorien, aber die gleiche Situation würde eintreten, wenn die Portionen verdoppelt oder verdreifacht würden, obwohl es in den letzten beiden Fällen schwierig sein könnte, Gewicht zu verlieren.

Der Erfolg der Bananendiät hängt sehr stark von der Person und ihrem Lebensstil ab, sowie von dem abzunehmenden Gewicht und dem Vorhandensein oder Fehlen von Problemen oder Stoffwechselkrankheiten. Einige Studien unterstreichen schließlich, dass diese Ernährung manchmal unausgewogen ist, auch wenn dieser Aspekt stark von der Auswahl der Lebensmittel beeinflusst wird, aus denen die verschiedenen täglichen Mahlzeiten bestehen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Bananendiät ein Programm ist, das potenziell wirksam sein kann, solange es von einem Spezialisten nach einem Beratungsgespräch und einer sorgfältigen Anamnese entwickelt wird, um die Essgewohnheiten und den Lebensstil des Betroffenen zu verstehen.

Kategorien: DIET