Funktioniert die Fischdiät zum Abnehmen? Schema und Beispielmenü

Veröffentlicht von Redaktionsteam am

Fischdiät

Mit seinem zarten und schmackhaften Fleisch ist Fisch der perfekte Verbündete beim Abnehmen, aber mit Geschmack. Es sättigt, vertreibt den nervösen Hunger und trägt zum Wohlbefinden bei. Als Quelle der mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega 3 und 6 regt es den Stoffwechsel an, bekämpft den Cholesterinspiegel, reduziert die Triglyceride im Blut, senkt den Blutdruck und schützt das Herz und die Arterien.

Kalorienarmes Essen, keine Gefahr für die Taille. Der Fisch sollte mindestens 2-3 Mal pro Woche verzehrt werden und kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Um sich gesund zu ernähren, sollte man Lebensmittel aus dem offenen Meer und insbesondere aus dem Mittelmeerraum bevorzugen und Lebensmittel aus der Landwirtschaft meiden, da diese mit Antibiotika und Tierfutter aufgezogen werden.

Aber funktioniert die Fischdiät wirklich? Lassen Sie es uns gemeinsam herausfinden und einige Beispiele für Menüs sehen.

Was ist die Fischdiät und woraus besteht sie?

Fisch, der reich an Zink, Phosphor, Jod, Fluor und Kalzium ist, ist ein ausgezeichnetes komplettes Nahrungsmittel, das die intellektuellen Funktionen stimuliert und den Stoffwechsel reaktiviert. Es fördert auch die richtige Funktion der Schilddrüse, schützt die Knochen durch die Verhinderung von Osteoporose und schärft das Gedächtnis und die Sehkraft. Als Quelle von Omega 3 und 6 und edlen Proteinen überfordert es die Leber nicht und hält den Blutzuckerspiegel unter Kontrolle (Diabetes).

Perfekt für den Schutz des Herzens, der Arterien und Venen. Es beseitigt Fette im Blut und beugt schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Fisch ist auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ideal, weil er die richtige motorische und intellektuelle Entwicklung des Kindes fördert.

READ  Wie man in den Wechseljahren in wenigen Schritten abnehmen kann

Süßwasser oder Salzwasser: Welchen Fisch sollten Sie essen?

Begleitet von gekochtem Gemüse oder frischen, gemischten Salaten können Sie mit Fisch Ihr Gewicht kontrollieren und in kurzer Zeit wieder in Form kommen, ohne auf Geschmack verzichten zu müssen und vor allem ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen. Im Vergleich zu rotem oder weißem Fleisch ist Fisch hoch verdaulich, da er aus Muskeln mit weniger Bindegewebsbündeln besteht.

Es besteht kein Zweifel daran, dass frischer Fisch aus dem offenen Meer oder aus Süßwasserseen besser ist als Zuchtfisch, weil er natürlich aufgezogen wird. Die besten Fische sind: Wolfsbarsch, Goldbrasse, Kabeljau, Sardellen, Seezunge, Forelle, Schnapper, aber auch Tintenfisch, Oktopus, Dornhai, Meeräsche, Tintenfisch, die im Ofen gegart, gedünstet und mit Scheiben oder Zitronensaft und aromatischen Kräutern gewürzt werden.

Die kleinsten Exemplare sind die besten, da sie eine geringere Konzentration an Verunreinigungen und Schadstoffen aufweisen.

Roher Fisch (Sushi) ist eine Essensmode, die in unserem Land ständig wächst. Während die organoleptischen Eigenschaften des Lebensmittels erhalten bleiben, bildet es ein günstiges Milieu für die Vermehrung von Keimen und damit die Ursache von Darminfektionen. Es ist daher ratsam, Fisch immer zu kochen und dabei eine der vielen Garmethoden zu wählen: Backen, Dämpfen, Grillen, Grillen oder in Wasser.

Die Vorteile der Fischdiät für Ihre Figur

Um konkrete Ergebnisse zu erzielen und 4-5 kg in nur wenigen Wochen abzunehmen, ist es wichtig, mindestens 2-3 Mal pro Woche regelmäßig und nicht nur gelegentlich Fisch zu essen, da es sich um eine sehr vielseitige Diät handelt, die es Ihnen erlaubt, die Gerichte und Geschmacksrichtungen zu variieren. Die tägliche Kalorienmenge, die Sie zu sich nehmen sollten, sollte zwischen 1000 und 1400 liegen.

READ  Wie Sie sich selbst zum Abnehmen überreden

Aus der Sicht von Fisch gibt es fettarme, halbfette und fette Lebensmittel. Um abzunehmen und wieder in Form zu kommen, ist es ratsam, leichteren Fisch (meist Blaufisch) zu bevorzugen, der auch in größeren Portionen ohne Gefahr für die Taille oder die Gesundheit verzehrt werden kann. Von Vorspeisen über erste Gänge bis hin zu Hauptgerichten garantiert Fisch eine breite Palette an Geschmäckern und Aromen.

Musterschema für die wöchentliche Fischdiät

Die Diät kennt keine zeitlichen Einschränkungen oder Nebenwirkungen für den Körper. Hier ist ein typisches Wochenmenü, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Montag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 grüner Apfel oder 1 Becher fettarmer Joghurt.

– Mittagessen: 50 g Penne-Nudeln mit Tomatensoße und 40 g Räucherlachs mit einem gemischten Salat.

– Snack: 200 g weiße Weintrauben.

– Abendessen: 200 g Minestrone mit Gemüse der Saison, 120 g gebackene Seezunge, dazu 40 g Vollkornbrot.

Dienstag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Becher fettarmer Fruchtjoghurt.

– Mittagessen: Risotto mit Meeresfrüchten (60 g Reis und jeweils 50 g Tintenfisch, Tintenfisch und Muscheln), 200 g gekochte grüne Bohnen.

– Snack: weiße Weintrauben oder 1 Banane.

– Abendessen: 150 g Seehecht mit Kirschtomaten und schwarzen Oliven, grünem Salat und 40 g Vollkornbrot.

Mittwoch

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Becher fettarmer Joghurt oder 1 sizilianische Orange.

– Mittagessen: 50 g Spaghetti mit Venusmuscheln, gemischter Salat, dazu 100 g fettarmer, ungereifter Käse.

– Snack: 200 g weiße Weintrauben.

– Abendessen: 120 g gegrillter Schwertfisch, gekochte Karotten und grüner Bohnensalat, 40 g Vollkornbrot.

Donnerstag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Banane oder 1 Becher fettarmer Fruchtjoghurt.

– Mittagessen: 80 g Penne-Nudeln mit Garnelen und Zucchini, gemischter Salat.

READ  Effektive Do-It-Yourself-Diät: Was und wie viel man essen sollte

– Snack: 200 g weiße Weintrauben.

– Abendessen: 200 g Seebarsch in Folie gebacken, grüner Salat und 50 g Vollkornbrot.

Freitag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Becher fettarmer Joghurt.

– Mittagessen: 50 g Nudeln mit Thunfisch, gemischter Salat.

– Snack: 1 Pfirsich oder 200 g Weintrauben.

– Abendessen: 200 g Oktopussalat, 50 g Vollkornbrot.

Samstag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Orange.

– Mittagessen: 80 g Nudeln mit Zucchini und Muscheln, gemischter Salat.

– Snack: 1 Becher fettarmer Joghurt.

– Abendessen: Pizza mit Meeresfrüchten, Kopfsalat.

Sonntag

– Frühstück: Grüner Tee (oder Gerstenkaffee) und 3 Vollkornkekse.

– Snack: 1 Becher fettarmer Joghurt oder 1 Stück Obst nach Geschmack.

– Mittagessen: 50 g Safran-Risotto, 3 gefüllte Tintenfische, gemischter Salat.

– Snack: 200 g Weintrauben.

– Abendessen: 60 g Schwertfisch-Carpaccio, mit Zitronensaft angemacht, Kopfsalat.

Empfohlene Produkte für schnelle und bessere Ergebnisse

Wir alle wissen, dass das Befolgen einer Diät an sich schon schwierig ist. Manchmal ist es also an der Zeit, „um ein wenig Hilfe von zu Hause zu bitten

Zum Glück gibt es auf dem Markt wirksame Produkte, die den Prozess des Abnehmens beschleunigen und andere Produkte, die den Körper straffen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, ist es empfehlenswert, eine Diät zu befolgen, und fügen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, und für wie wenig tun körperliche Aktivität mit einfachen Mitteln zu Hause.

In einigen Fällen haben sich diese Produkte jedoch auch ohne Diät als wirksam erwiesen.

Kategorien: DIET