Was ist der Jo-Jo-Effekt und wie kann man ihn vermeiden?

Veröffentlicht von Redaktionsteam am

Was ist der Jo-Jo-Effekt und wie kann man ihn vermeiden?

Was ist der Jo-Jo-Effekt und wie kann man ihn vermeiden? Dies sind Fragen, die häufig in Suchmaschinen eingegeben werden und die oft nicht vollständig und konkret beantwortet werden. Wir werden hier versuchen, im Detail zu erklären, was mit dem Jo-Jo-Effekt gemeint ist und welche Tricks und Kniffe es gibt, um ihn zu vermeiden. Und nicht nur das: Wir erfahren, wie man mit den richtigen Entscheidungen am Tisch und bei der körperlichen Betätigung ohne Stress und ohne große Anstrengung oder Opfer eine gesunde und schlanke Figur bekommt.

Was ist der Jo-Jo-Effekt?

Der Jo-Jo-Effekt ist eine kontinuierliche Veränderung des Gewichts. Dies geschieht oft nach einer Diät, die oft nicht für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Insbesondere kommt es vor, dass Sie abnehmen und sofort nach Beendigung der kontrollierten Diät wieder zunehmen.

Manchmal kann eine Person nach solchen Diäten auch erheblich an Gewicht zunehmen und ein deutlich höheres Körpergewicht als vor dem Diätprogramm erreichen. Experten weisen darauf hin, dass der sogenannte Jo-Jo-Effekt eine Folge von Fastenkuren ist, also von schnellen Diäten, bei denen zu wenig Kalorien aufgenommen werden. Mit reduzierter Zufuhr meinen wir weniger als den Tagesbedarf einer Person, und wer diesen drastisch reduziert, unterliegt mit Sicherheit dem Jo-Jo-Effekt.

Sobald diese Diäten vorbei sind, ist eine Gewichtszunahme fast schon vorprogrammiert, und das ist auch emotional und körperlich keine gute Sache. Sie können sich zum Beispiel niedergeschlagen und niedergeschlagen fühlen, und vor allem Frauen neigen eher dazu, Dehnungsstreifen und Cellulite zu entwickeln.

Wie wird der Jo-Jo-Effekt ausgelöst?

Bei einer Schlankheitskur greift der Körper, der weniger Nährstoffe und vor allem Fette erhält, auf seine Energiereserven zurück. Es entsteht eine Art „Ausnahmezustand“, der den Körper anregt, nicht nur die angesammelten Kohlenhydrate, sondern auch Proteine zu verwerten.

READ  Diät 2000 Kalorien, um den Stoffwechsel aktiv zu halten

Dies kann zu einem Abbau von Muskelmasse führen und der Grundumsatz sinkt, weil der Körper weniger Kalorien verbrauchen muss. Nach einem solch restriktiven Regime ist es gar nicht so einfach, ohne Konsequenzen zu den gewohnten Gewohnheiten zurückzukehren.

Der Organismus hat auch ein eigenes Gedächtnis und wird, da er an einen Nährstoffmangel gewöhnt ist, dazu neigen, die nach der Diät aufgenommenen Fette, Kohlenhydrate und Proteine sofort zu speichern. Darüber hinaus ist durch den geringeren Energieverbrauch eine Gewichtszunahme unvermeidlich, die oft erheblich und unmittelbar ist.

Um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, gibt es spezielle Maßnahmen, aber generell ist es gut, auf die Ernährung zu achten, auf die Menge und Vielfalt der Nährstoffe und auf Bewegung. Auch bei einer Diät ist es wichtig, diese Faktoren zu beachten, weshalb es immer eine gute Idee ist, personalisierte oder anpassbare und sichere Diäten zu wählen. Weitere Themen zur Vermeidung des Jo-Jo-Effekts betreffen die Regenerationsphase nach der Diät und Stress; letzterer sollte kontrolliert und unter Kontrolle gehalten werden, da er oft nervöses Hungergefühl auslöst.

Wie Sie den Jo-Jo-Effekt vermeiden: grundlegende Tipps

Hier sind einige grundlegende Tipps, um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden. Dies sind Vorgaben, die schon vor Beginn einer Diät bedacht und berücksichtigt werden sollten und auch bei der Wahl der Diät beachtet werden sollten.

Kalorienbedarf: Dieser sollte unter Kontrolle gehalten werden, und es ist am besten, nie weniger Nährstoffe zu sich zu nehmen, als der Körper benötigt. Um genau zu wissen, wie viele Kalorien Sie pro Tag und pro Mahlzeit benötigen, berechnen Sie Ihren Grundumsatz mit Hilfe von Apps, speziellen Online-Seiten oder besuchen Sie einen fachkundigen Ernährungsberater.

READ  Mittelmeer-Diät: Menü mit Beispielen, was man essen sollte

Dynamik: Dies ist von grundlegender Bedeutung, nicht nur um Ihren Körper fit zu halten und Kalorien zu verbrennen, sondern auch um Ihren Geist frei von Stress und negativen Gedanken zu halten. Ihre Muskeln werden straffer und Sie bekommen gute Laune. Alles, was Sie brauchen, ist ein wenig Bewegung jeden Tag, eine Sportart, die Sie mögen, und Sie sind fertig.

Wie Sie den Jo-Jo-Effekt vermeiden: praktische Tipps

Wir haben die wichtigsten Punkte gesehen, um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, aber gibt es auch wirklich praktische Tipps? Natürlich gibt es die und hier haben wir die wichtigsten aufgelistet. Zum Beispiel, wie oft man sich bewegen sollte, welche Lebensmittel man meiden sollte, wie man effektiv Stress abbaut und vorbeugt?

All diese Fragen werden beantwortet und diese Tricks können während der Diät umgesetzt werden und vor allem sollten sie danach beibehalten werden. Dies sind gute Gewohnheiten, die zur täglichen Routine werden sollten, um sich ständig gesund und schlank zu halten.

Beseitigen Sie schädliche Kalorien und erhöhen Sie Proteine

Um den Jo-Jo-Effekt zu vermeiden, muss die Ernährung gesund und ausgewogen sein. Die als schädlich definierten Kalorien sollten eliminiert oder zumindest erheblich reduziert werden, d. h. diejenigen, die vom Körper leicht angesammelt und zu Fett werden. Wenn Sie z. B. nach Belieben Weißbrot, zuckerhaltige Getränke, abgepackte Snacks und gesättigte Fette zu sich nehmen, ist das Risiko beträchtlich. Besser ist es, ballaststoffreiche Vollkornprodukte, Obst und Gemüse zu bevorzugen und nur Wasser zu trinken. Grünes Licht für Proteine, die dem Muskelabbau entgegenwirken und viel länger sättigen als Kohlenhydrate und Fette.

Genügend körperliche Aktivität

Körperliche Aktivität ist nicht nur gut für Ihre lebenswichtigen Organe, sondern hilft Ihnen auch, Kalorien zu verbrennen, um Gewicht zu verlieren, indem der Stoffwechsel beschleunigt wird. Wir empfehlen 3-4 Sporteinheiten pro Woche von jeweils ca. 1 Stunde, aber es ist besser, mit personalisierten Sitzungen fortzufahren, die das Trainingsniveau und die Ergebnisse berücksichtigen, die Sie erreichen möchten. Es ist auch notwendig, sich außerhalb und innerhalb des Hauses zu bewegen, z. B. die Benutzung des Aufzugs zu vermeiden und immer einen Spaziergang zu machen, auch nach dem Mittag- oder Abendessen.

READ  Hypocholesterinämische Diät - wie geht das?

Reduzieren und verhindern Sie physischen und emotionalen Stress

Sportliche Aktivität wird sicherlich helfen, den Stresspegel unter Kontrolle zu halten, aber dazu gehört unbedingt eine gute Schlafqualität und vielleicht einige zusätzliche homöopathische Ergänzungen. Unter diesen kann die Mutter Tinktur aus Zitronenmelisse helfen, die entspannt, sondern auch reduziert den Hunger Typ nervös. Was den Schlaf betrifft, so ist es besser, mindestens 7-8 Stunden pro Nacht zu schlafen und immer fast den gleichen Zeitplan einzuhalten. Auch Meditations-, Yoga-, Tanz- oder Achtsamkeitskurse sind willkommen.

Empfohlene Produkte für schnelle und bessere Ergebnisse

Wir alle wissen, dass das Befolgen einer Diät an sich schon schwierig ist. Dito, mit Beständigkeit ins Fitnessstudio zu gehen!

Zum Glück gibt es auf dem Markt wirksame Produkte, die den Abnehmprozess beschleunigen, und andere Produkte, die den Körper straffen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, ist es immer noch empfehlenswert, eine Diät zu befolgen, und fügen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel, und für wie wenig tun einige körperliche Aktivität mit einfachen Geräten zu Hause.

In einigen Fällen haben sich diese Produkte jedoch auch ohne Diät als wirksam erwiesen.

Kategorien: DIET